Weihnachtszeit mit Kompression

Wir haben den 2. Advent und befinden uns somit mitten in der Weihnachtszeit mit Kompression. Die Festtage rücken immer näher und die Weihnachtsstimmung, die Märkte, sowie die Musik und das Backen sorgen für gute Laune. Gleichzeitig bringt aber der Alltag im Dezember auch viel Stress und Hektik mit sich. Deshalb habe ich euch drei Tipps zusammengefasst, die dabei helfen können, die Weihnachtszeit zu genießen, ohne ab Januar wieder einen Kampf gegen den inneren Schweinehund führen und wieder einen harten Weg in die alltägliche Routine gehen zu müssen.

Die wohlverdiente Auszeit

Viel Stress ist für niemanden gut. Aber für uns Kompressionsstrumpfträger ist aufgrund unserer Erkrankungen Ruhe und Entspannung besonders wichtig. Es ist schön, die Zeit mit den Liebsten zu verbringen und auf der Suche nach Geschenken zu sein, um anderen eine Freude zu machen. Aber wir sollten niemals vergessen, dass Gesundheit das beste und wichtigste Geschenk ist. Vergesst also nicht, auch mal an euch zu denken und euch trotz der Hektik immer wieder eine wohlverdiente Auszeit zu gönnen.

Ich habe jahrelang zu den Leuten gehört, die durchpowern, bis sie nicht mehr können. Jetzt habe ich mir angewöhnt, lieber kleine Pausen einzubauen, um einen starken Erschöpfungszustand erst gar nicht zu erreichen. Das hilft!

Die Ernährung

Ich leide am Lipödem und achte daher auf meine Ernährung, um eine Gewichtszunahme so gut es geht vermeiden zu können. Deshalb achte ich besonders auf meinen Säure-Basen-Haushalt und esse so wenig wie nur möglich, Weizenprodukte und Zucker. Dadurch fühle ich mich deutlich besser. Ihr habt vielleicht auch eine bestimmte Ernährungsweise mit der ihr euch wohler und auch fitter fühlt.

Zur Weihnachtszeit ist es besonders schwierig, sich an den eigenen Ernährungsplan zu halten und die hart erarbeitete Routine beizubehalten. Hier also meine Tipps, die mir die Weihnachtsmarktbesuche erleichtern.

Ich gehe nie mit leerem Magen zum Weihnachtsmarkt. Dadurch meide ich irrationale „hangry“ 🙂 Entscheidungen.

Falls ich doch etwas esse, schaue ich auf die gesündeste Variante auf dem Weihnachtsmarkt. So muss ich nicht verzichten, sündige aber auch nicht zu 100%.

Wenn ich wirklich Lust auf ein Glas Glühwein habe, trinke ich es auch. Aber nur, wenn ich das möchte und nicht, weil die ganze Gruppe eins trinkt. Ansonsten bestelle ich mir einfach einen Tee. Den bekommt man an so gut wie jedem Glühweinstand.

Wer Früchte in Schokolade mag, für den habe ich einen Tipp. Ich habe immer Mandelmus im Kühlschrank und esse gerne Obst damit. Das erinnert mich immer an Weihnachten, ist aber eine gesündere Variante.

Sport mit Kompression

Im Dezember haben wir alle viel zu tun, dazu kommt dann häufig noch eine Erkältung. Wer kennt es nicht. Ich versuche trotzdem, so gut es nur geht in Bewegung zu bleiben und zu trainieren. Hier sollte natürlich jeder auf sein eigenes Tempo und die eigene Sportroutine achten. Ich bin ganz ehrlich, ich nehme mir jedes Jahr vor, auch im Dezember regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Dann wird es weniger und zum Schluss gehe ich gar nicht mehr. Meine Ausrede: Ein guter Vorsatz fürs neue Jahr: Mehr Sport! Dann muss ich mich im Dezember ja nicht mehr stressen.

Diese Denkweise habe ich mir abgewöhnt. Wer startet denn schon gerne mit Druck ins neue Jahr? Zu hohe Erwartungen führen meistens zu dem Gefühl, dass man sowieso nichts schafft. Dann gibt man es doch gleich lieber ganz auf.

Stattdessen passe ich lieber mein Trainingsverhalten dem Dezember an und trainiere dafür weniger, aber trotzdem regelmäßig. So spüre ich nicht so einen Druck und habe dann im Januar nicht das böse Erwachen, dass mir das Training doppelt so schwer fällt und mein Motivationslevel im Keller ist. Die Weihnachtszeit ist wunderschön und der Dezember gehört zu meinen Lieblingsmonaten. Aber seien wir mal ehrlich, das ist ein Monat und danach geht das Leben weiter. Was ist mit den restlichen elf Monaten im Jahr? Die sollten wir nicht außer Acht lassen.

Genießt die Weihnachtszeit, denkt aber daran, dass die restlichen Monate genauso schön sein können und ihr euch den Alltag das ganze Jahr über so gestalten solltet, wie er euch gefällt!

Eure

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 · All Rights Reserved · Compress and Impress